Herzlich Willkommen bei der Sachensucherin

Das Blogger-Fieber hat mich nun auch erwischt und ich freue mich das ihr auf meine Seite gefunden habt.

Ihr könnt hier diverse, von mir selbstgenähte Dinge sehen und vielleicht auch das eine oder andere lesen.

Kommentare sind ausdrücklich erwünscht :-))

Solltet ihr Interesse an einem Teil meiner bisherigen Werke VOR meinem Blog haben, dann bitte hier entlang

Montag, 19. Juli 2010

Morgen geht´s nach Hause!!!

Hallöchen ihr lieben, fleißigen Leserleins,
morgen geht´s endlich wieder nach Hause. Auf einer Seite schade, denn hier ist es wirklich schön, auf der anderen Seite, juchuuu, denn einige Mütter haben hier echt nen Inselkoller und viele Kinder auch Heimweh und ich kann das Klinikessen nicht mehr sehen.

Am Wochenende hab ich nochmal ein bisschen Sightseeing gemacht, ich war am Freitag auf dem Leuchtturm, und als ich oben war stellte ich fest, das der Akku meiner Kamera leer ist *heul*



Also Samstag morgen noch mal rauf 180 Stufen!!! Aber die Aussicht war es echt wert!!!


Hier jetzt der Blick über die Insel. Der Wald ist mal angelegt worden, um die Wohnsiedlungen vor dem Wind zu schützen. Also erst Wasser, dann Dünen und dann wohnen in und um den Wald ;-))

Und hier


sieht man die Halligen, und hier der Blick


der Blick nach Sylt mit dem Leuchturm von Hörnum auf Sylt. Und auf der anderen Seite sieht man noch


Föhr und dann gibt´s ja auch noch


Pellworm, das kennen die meisten von euch ja nur als Fleecejackenschnittmuster *lach*

Natürlich möchte ich euch auch nicht den FKK Campingplatz vorenthalten, der wirklich schön weitläufig in den Dünen verteilt liegt.


Hier noch einen Blick auf den Strand


und auch noch mal die Dünenschule von oben, wo man den Weg, den ich im letzten Post beschrieben habe, von oben mal sehen kann


und hier der Fähranleger von Wittdün, wo wir morgen früh um 7:15 mit der Fähre die Insel verlassen.


Dann kann man von hier aus auch schon das Leuchtfeuer von Norddorf sehen, wo wir ja gestern morgen, nachdem wir in der Vogelkoje waren,  noch hingewandert sind.


Zu bemerken ist da noch, die Vogelkoje ist im Wald und man geht über die Bohlenwege (Amrum ist übrigens fast komplett Naturschutzgebiet und darf nur über die Bohlenwege durchlaufen werden) durch die Dünen zum Leuchtfeuer!!! (klick aufs Bild zum vergrößern)

Bevor wir uns aber der Vogelkoje zuwenden, hier noch der Blick auf die Nordspitze (Vogelschutzgebiet), hinter Norddorf


So das war es vom Leuchtturm, jetzt kommen die Bilder von der Vogelkoje. Es ist jetzt mehr oder weniger ein Streichelzoo, früher wurden hier die Enten und Gänse und Hühner frei gehalten und dann geschlachtet um die Insel im Winter mit Fleisch versorgen zu können.

Stolze Hähne


Gänsemamis mit ihren kleinen Küken (sogar die lassen sich streicheln)


Ein schöner See wo man sich mal ausruhen kann und die Seele zwischen wild motzenden Möwen baumeln lassen kann *gg*


Die Möwenmänner machen ja schon einen relativ arroganten Eindruck finde ich


aber auch Rehe gabs zum streicheln, übrigens kann man dort auch Futtertüten kaufen und die Tiere füttern.


isset nich süüüß?????

Nach dem gemütlichen Teil dann der Marsch zum Leuchtfeuer


aber auch auf den Bohlenwegen kann man Späßchen machen ;-) damit der Weg nicht sooooo lang ist

Hier Felix mal wieder beim fliegen üben


und von hier hat man einen noch besseren Blick auf Sylt wieder mit Leuchtturm von Hörnum


und nochmal ein Blick aufs offene Meer bei Ebbe und gutem Wind mit freiligenden Sandbänken


Abends haben wir ja dann noch ein Gemeinschaftspicknick am Strand gemacht, so richtig gemütlich mit Gitarren und so und haben den Sonnenuntergang genossen.

So war es gegen 19:00 Uhr


So gegen 20:00 Uhr


und so gegen 21:00 Uhr


Richtig schön, aber leider wirklich arg frisch und da sind wir dann wieder nach Hause gegangen.

Heute laufen jetzt letzte Vorbereitungen für die Heimreise und morgen früh gehts los.

Ich hoffe mein REHA Blog hat euch ein bisschen gefallen, ich hätte euch noch vieeeel mehr Fotos zeigen können, aber das würde hier echt den Rahmen sprengen.

Ich finde auf jeden Fall, das AMRUM eine oder auch mehrere Reisen wert ist.

Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah!!! Johann Wolfgang von Goethe.

Kommentare:

  1. Hallo ihr Heimreisenden, wir haben da mal eine Frage: Wie kann Felix ohne Skateboard einen Olli machen? Echt cool der Sprung!
    Kommt mit einem lachenden und einem weinenden Auge gut nach Hause.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Oh wieder sooo schöne Bilder!!! Und ich kann Dich sehr gut verstehen ;)
    Aber denke daran: "An einen schönen Ort kann man wiederkehren und ihn neu entdecken."
    Wünsch Euch eine gute Heimreise und dass ihr Euch auf Euer Zuhause auch freuen könnt :)
    Grüssle
    Tamara

    AntwortenLöschen
  3. Inzwischen seid Ihr ja - hoffentlich - gut wieder zu Hause gelandet. Ich drück die Daumen, dass die Meerluft ganz lange vorhält.
    Und? Habt Ihr nun Heimweh nach dem Inselchen?

    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder.
    Ich hatte vor 15 Jahren auch mal eine Bekannte, deren Kinder beide CF hatten oder vielmehr noch haben. Keine Ahnung, wie es denen heute geht, aber die Tochter war auch damals jährlich auf Amrum bzw., nach dem Umzug an die Nordsee, in den Alpen.
    Ich hätte nicht gedacht, daß es dort so schön ist.
    Da kommt Helgoland nicht mit.

    AntwortenLöschen
  5. Man nennt Amrum ja auch nicht umsonst die GELIEBTE VOM BLANKEN HANS ;-)).
    Ute ich weiß auch nicht, der konnte früher überhaupt nicht springen, der kam nie weit weg von der Erde *gg* und Skateboard fährt er auch nicht.
    Es ist wirklich wunderschön da und ich kann es nur empfehlen.
    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hm, wir lesen gar nichts von Dir...ist was passiert?

    LG, Simone

    AntwortenLöschen